Grüner Wegweiser 2021

10. Juni 2021

Antje Verstl für Deutsche Baumschule

 

Weiter so oder auf zu neuen Ufern?

Auch im neuen Jahr bleibt nix wie es ist und jeder Unternehmer stellt sich die Frage, wie Ware, Umsätze und die Zukunftsstrategien in Einklang zu bringen sind.

In den strategischen Überlegungen stellt sich die Frage, wie viele Perspektiven wir zulassen. Vor allem, wie ernst und wichtig uns dabei die Kunden-Perspektive ist.

Ich will keinem von Ihnen zu nahe treten; dennoch wage ich zu behaupten, dass viele Unternehmen noch ein recht altmodisches Menschenbild haben. Sonst würden viele Läden nicht so aussehen, wie sie gerade aussehen. Der Generationswechsel ist im vollen Gange und wir alle sind eingeladen die Standarteinstellung – das ist mein Kunde – kritisch zu hinterfragen.

Was nützt ein schöner neuer Laden, der innen genau so aussieht wie vor 20 Jahren? Ein schöner neuer Laden, der klassisch in Kalthalle, Warmhaus und Baumschule eingeteilt ist, wo der Kunde die alten Muster in der Anordnung der Warengruppen und der Regale vorfindet.

Als Grüne Branche warten unzählige Chancen auf uns, mit neuen Flächenkonzepten den Kunden in seinen Wünschen abzuholen, ihn konkret zu inspirieren und verwendungsorientiert zu animieren.

Und gerade jetzt, wo Grün zum Symbol für eine neue Lebensphilosophie wird, können wir das viel stärker als Gegenentwurf zur Digitalisierung und Schnelllebigkeit für uns nutzen und mit Inhalten füllen.

Es liegt auf der Hand, welche Gartenthemen die Menschen in diesem Jahr bewegen.

 

Trend 1

Selbstversorger Garten

  • Es gibt zahllose Gründe, warum Menschen sich für den Anbau von Esspflanzen entscheiden. Fakt ist: Es werden immer mehr. Das bewusste Leben wird zu einer Lebenseinstellung, die auch die Nutzung im Garten prägt. Obst, Gemüse, Kräuter, Heilpflanzen und Wildpflanzen in Vielfalt — gerne Bio und hier gewachsen geben Sinn und Sicherheit.
  • Die Freude am Gärtnern in der Natur, der Ernteerfolg und der gesunde Genuss sind weitere Motive. Das motiviert auch kulinarische Sortimente und Themen rund ums Kochen und Backen.

Inhalte und Wünsche

  • Vielfalt ist gefragt! Klassiker und alte Schätze mit hohem Gesundheitswert wie Ingwer, Quinoa … sind gefragt.
  • Vom Pfahl bis zum Pot: Alle passende Zutaten an einem Ort
  • DIY: Anleitung vom Samen bis zur Ernte
  • Natürliche Gesundheit durch Permakultur, Mischkultur
  • Gartenküche: Lagerfeuer, Grills, Möbelchen, Geschirr
  • Kulinarische Sortimente und spannende Kochuntensilien zum Backen, Kochen, Dörren, Dämpfen, Lagern und Einwecken …
  • Aussicht: Kuratiert spannende Sortimente, klare Warenpakete, konkrete Rezepte fürs Tun sind Erfolgsschlüssel. Generation Z ist da.

 

Trend 2

Klima Garten

  • Es stimmt — das Klima hat sich schon immer geändert, aber der heutige Klimawandel läuft in einem Tempo ab, wie es die Erde seit Urzeiten nicht erlebt hat. In den letzten 100 Jahren ist in Europa die Durchschnittstemperatur um 1.1 Grad Celsius gestiegen; weltweit um 0.7 Grad Celsius.
  • Der Mensch ist zum stetigen Klimamotor geworden. Wir produzieren durch die stetige Verbrennung von fossilen Energien zu viel Kohlendioxid und Co. Wenn die derzeitigen Entwicklungen sich fortsetzen wird sich die Erde in den nächsten 100 Jahren um weitere 2 bis 4 Grad Celsius erwärmen.
  • Aussicht: Das Klima ändert sich. Wer sich anpasst, kann den Garten neu und vor allem viel länger im Handel erfolgreich bespielen.

 

Inhalte und Wünsche

  • Hitzeverträgliche und trockenheitsverträgliche Pflanzen
  • Regionale, klimaneutrale Sortimente, wenig Verpackung…
  • Konkrete und wertebetonte Informationen plus Klimabilanz
  • Wasser ist wertvoll! Brunnen, Wasserspeicher, Teich und Co
  • Bodenpflege in umweltschonender Nachhaltigkeit
  • Aussicht: Da sich die Jahreszeiten verschieben, stellt uns das Gärtnern rund ums Jahr vor neue Herausforderungen im Flächenmanagement, der Sortimentsgestaltung und der Steuerung.

 

 

Trend 3

Natur Garten

  • Das Gärtnern im Einklang mit der Natur ist längst nicht nur eine flüchtige Sternschnuppe.
  • Immer mehr Menschen möchten die Naturressourcen schonen, weniger Wasser im Garten verbrauchen und der Tierwelt etwas Gutes tun.
  • Dieses Verlangen zieht sich durch alle Kundengruppen, Gartentypen und Gartengrößen.
  • Der Naturtrend zeigt sich auch im Home Living.
  • Aussicht: Die neue Wildheit wird zum Gartenstil und löst die Kiesgärten ab

 

Inhalte und Wünsche

  • Passende Sortimente ohne Green-Washing sind gefragt: Wildpflanzen für mehr Biodiversität von Flora und Fauna, regionale und BIO Sortimente, alte Sorten – neu entdeckt.
  • Natursortimente wie Homes für Vögel Bienen, Insekten, Igel und Co, bis zu Samen, Trinkquellen, Erden und Co
  • Im HomeLliving sind Strohblumen, Körbe, Holz, Leinen, Sisal, Musa, Mangomaterialien, handgeschöpfte Papiere angesagt.
  • Aussicht: Den Natur-Garten gibt es nicht; neue Home und Garden Versionen für 2021 je nach Generationen kreieren.

 

 

 

 

Der Mensch verändert sich in seinen Ansprüchen seit Jahren deutlich schneller, als wir es im Handel tun. Aber das lässt sich ja ändern!

Und wie?

  • Kundenprofile neu definieren
  • Flächen neu denken; Ladenlayout, Warengruppen und Navigation an Kundenbedürfnissen ausrichten
  • Flächensteuerung nach 5-7 Jahreszeiten ausrichten
  • Kuratierte Sortimente an Kundentypen und Trendthemen anpassen (Ökologie, Nutzpflanzen, Nachhaltigkeit, Urban Green)
  • Category Management aufbauen zur systematischen Steuerung der Warenpakete
  • Mehr Convinience durch Crosselling optimiert Flächenproduktivität und Shopper Benefit
  • Arbeitsabläufe mit Blick auf Effizienz und Kundenorientierung anpassen
  • VM Kompetenzen für die Erlebnis Inszenierung

Service Portfolio optimieren durch konsequente Omnichannel Angebote, Personal Shopper, Abosysteme, Lieferservice

Teste mal die Schere, interaktive Erlebnisse prägen den grünen Handel der Zukunft.

Konkrete Ideen für Tiny Gardens sind gefragt.

Farben und System statt grüne Hölle.

Duftiges Kräuterambiente weckt Begehrlichkeiten.

Der Küchengarten in 5 Schritten ... easy-peasy...

Das Thema Artenvielfalt bestimmt auch Baumschul-Themen.

Bäume in Themenkonzepten geben konkrete Lösungen.